C. Bechstein übernimmt doozzoo

Der traditionsreiche Klavier- und Flügelhersteller C. Bechstein akquiriert das deutsche Startup doozzoo, eine digitale Plattform für die Online-Musiklehre.

V.l.: Christoph Pelz, Thomas Gier, Oliver Hutz
V.l.: Christoph Pelz, Thomas Gier, Oliver Hutz

Mit doozzoo.com ist Live-Online-Musikunterricht auf hohem künstlerischem Niveau mit erstklassiger Klangübertragung möglich, was sich schon während der Corona-Pandemie als deutlicher Vorteil gegenüber herkömmlichen Online-Konferenzsystemen erwiesen hat.

Die Bildungsplattform wird deshalb bereits von zahlreichen Universitäten wie z.B. der HFMDK Mannheim, der Folkwang Universität der Künste Essen oder der ArtEZ University of the Arts Arnhem international eingesetzt. Auch Musikschulen, wie die Musikschule Monheim, zählen zum Kundenstamm von doozzoo.

Die doozzoo Gründer Christoph Pelz und Thomas Gier entwickelten die Internetplattform 2017 mit dem Ziel, alle didaktischen und pädagogischen Prozesse des Musikunterrichts für Lehrer und Schüler einfach online zugänglich zu machen. So integriert doozzoo wichtige Anwendungen wie Metronom, Stimmgerät, Audioplayer und Rekorder in einer intuitiv bedienbaren Oberfläche.

Mit der einzigartigen Audiotechnologie und dem von doozzoo entwickelten „lokalen Latenzausgleich“ ist zudem Online-Unterricht im Bereich Rhythmus und Timing möglich. Alle enthaltenen Apps lassen sich komfortabel durch den Lehrenden fernsteuern. Auch die Anzeige von Noten bleibt dank optimierter PDF-Ansicht bei jeder Bildschirmgröße scharf und gut lesbar.

Über eine Cloud-basierte Medienbibliothek können Dateien ausgetauscht werden, so dass sich Online- und Präsenzunterricht fließend miteinander verbinden. Darüber hinaus bietet doozzoo die Speicherung aller Daten auf EU-Servern entsprechend den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung. Letzteres macht die Plattform besonders interessant für Institutionen wie Musikschulen und Musikhochschulen.

Synergien und gemeinsame Entwicklung

Der C. Bechstein Konzern integriert doozzoo in die C. Bechstein Digital GmbH. In naher Zukunft sind nun weitere Entwicklungen zur Durchführung von Gruppenunterricht, Masterclasses und Aufnahmeprüfungen geplant, die doozzoo als Plattform für den Online- und Hybridunterricht weiter qualifizieren.

„doozzoo.com ergänzt unsere Produkte um eine wirklich herausragende Software für den Musikunterricht. Das neue Angebot passt 100% zu unserem Weg, die Welt der akustischen Instrumente mit digitalem Mehrwert zu bereichern“, erklärt C. Bechstein Digital Geschäftsführer Oliver Hutz.

Auch die doozzoo Gründer Christoph Pelz und Thomas Gier sehen den Zusammenschluss als große Chance: „Wir freuen uns sehr mit C. Bechstein einen Partner gefunden zu haben, der die Anforderungen und Bedürfnisse von Musikschaffenden elementar versteht. Gemeinsam mit dem Team von C. Bechstein Digital ergeben sich hervorragende Perspektiven, doozzoo weiter zu entwickeln und international auszurichten. Unser Leitsatz bleibt: doozzoo – gemacht von Musikern für Musiker.“

Tags: C. Bechstein

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen Magazin das musikinstrument

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Sonderhefte

das musikinstrument Magazin - Sonderhefte

Download als E-Paper

das musikintrument Jahresausgaben

das musikinstrument Magazin - Akutelle Ausgabe