• Startseite
  • NEWS
  • Die Fender Play Foundation ernennt ihren Stiftungsvorstand

Die Fender Play Foundation ernennt ihren Stiftungsvorstand

Die Fender Play Foundation begrüßt neben CEO Andy Mooney und CFO Jim Broenen die ersten Mitglieder in ihrem Führungsgremium. Iz Avila, Winston Cox, Charmaine Jefferson, Terry Lewis, David Robinson und Rick Roskin werden die gemeinnützige Organisation von Fender unterstützen.

Fender Play FoundatioDas Herzstück der Fender Play Foundation ist ihr Musikprogramm für Mittelschulen in Partnerschaft mit Los Angeles Unified, dem zweitgrößten Schulbezirk der USA. Im vergangenen Sommer startete die Fender Play Foundation in Partnerschaft mit Los Angeles Unified, um die nächste Generation von Künstlern mit einem einzigartigen, lehrergeleiteten Modell auszustatten, das synchrones und asynchrones Lernen ermöglicht. Das Programm zielt darauf ab, den Schülern Bildungsmöglichkeiten zu bieten. Dabei werden sie mit akustischen und elektrischen Gitarren, Bässen und Ukulelen von Fender ausgestattet, die ihnen direkt nach Hause geliefert werden.

Seit dem Start des Programms im Juni 2020 hat die Fender Play Foundation Instrumente und Fender Play-Abonnements an mehr als 5.000 Schülern ausgegeben. Davon haben 77 Prozent zuvor kein Instrument gespielt. Bis heute hat das Programm Ressourcen und Equipment im Wert von über einer Million US-Dollar gespendet. Bis Ende 2023 will die Stiftung mehr als 35.000 Schülern die Möglichkeit geben, ein neues Instrument zu erlernen – und bis 2030 landesweit sogar einer Million Schülern.

Die Mitglieder des Stiftungsvorstands

Iz Avila: Iz Avila ist ein fünffacher Grammy Award Gewinner, Musiker, Perkussionist, Bassist, Turntable Master, Songwriter und Produzent, der unter anderem mit Usher, Janet Jackson und Chaka Khan zusammengearbeitet hat.

Jim Broenen: Fender CFO Jim Broenen beaufsichtigt und leitet alle finanziellen Angelegenheiten der Organisation, zusätzlich zur Leitung der IT-Abteilung. Nach mehr als einem Jahrzehnt bei Fender hat er die Verschuldung um 200 Millionen Dollar deutlich reduziert. Vor seiner Zeit bei Fender war Broenen in leitenden Positionen bei Arthur Anderson & Co, J.I. Case/CNH und Rockwell Automation tätig.

Winston Cox: Winston Cox ist der Implementierungsdirektor für Turnaround Arts am John F. Kennedy Center for the Performing Arts. Nachdem er an öffentlichen Schulen unterrichtet hatte, setzte er sich als Schulleiter an Grund-, Mittel- und Oberschulen in Boston und Washington, D.C. für die Kunst ein.

Charmaine Jefferson: Charmaine Jefferson ist Betreiberin von Kélan Resources, ehrenamtliche Beauftragte der Kulturabteilung der Stadt LA, Treuhänderin des California Institute of the Arts, Beiratsmitglied der LA County Art Commission Cultural Equity & Inclusion Initiative, Beiratsmitglied des LA Chamber Orchestra und Präsidentin von The Museum Group.

Terry Lewis: Als Teil eines der erfolgreichsten Produktionsteams hat Terry Lewis zusammen mit Jimmy Jam Hits für Superstars wie Janet Jackson, Michael Jackson, Celine Dion und Sting geschrieben. Das fünffache Grammy-Gewinner-Duo wurde als ASCAP Songwriters of the Year ausgezeichnet und erhielt den Lifetime Achievement Award der NAACP.

Andy Mooney: Fender CEO Andy Mooney ist ein "Gitarrenfreak mit Erfahrung in großen Unternehmen". Bevor er 2015 zu Fender kam, verbrachte er 20 Jahre bei Nike in wichtigen Entscheidungs-Positionen und 11 Jahre bei Disney, wo er im Jahr 2000 Chairman von Disney Consumer Products wurde.

David Robinson: David Robinson wurde in die Hall of Fame der amerikanischen Profi-Basketballliga NBA aufgenommen, ist zweifacher olympischer Goldmedaillengewinner und Mitbegründer der Admiral Capital Group. Robinson hat sich für die Bildung eingesetzt, indem er zig Millionen Dollar für die Carver Academy und IDEA Public Schools beschafft hat, ein Netzwerk, das inzwischen 100 Schulen und 50.000 Schüler erreicht hat.

Rick Roskin: Rick Roskin ist der Co-Head of Contemporary Music bei der Creative Arts Agency in Los Angeles. Roskin entwickelt innovative Partnerschaften, ist verantwortlich für mehr als 100 Agenten und hat mehr als 35.000 Shows in Nordamerika gebucht. Im Laufe der Jahre zählten unter anderem Eric Clapton, Santana, Kelly Clarkson und Cheap Trick zu seinen Klienten.

Tags: Fender, Wohltätigkeit

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen Magazin das musikinstrument

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Sonderhefte

das musikinstrument Magazin - Sonderhefte

Download als E-Paper

das musikintrument Jahresausgaben

das musikinstrument Magazin - Akutelle Ausgabe