Furch Gitarren mit antibakterieller Halsbeschichtung

Furch verbesserte die Oberflächenbehandlung der Gitarrenhälse durch ein Additiv mit antibakteriellen Wirkungen.

Furch Gitarren mit antibakterieller HalsbeschichtungDer Hals gehört von seinem Wesen her zu den meistberührten Teilen der Gitarre. Während des Spielens erfolgt gerade hier die Kontaminierung mit Mikroorganismen, die negativen Einfluss auf die Gesundheit des Spielers haben können. Aus diesem Grunde bereicherte der Gitarrenbauer Furch das Verfahren der Oberflächenbehandlung des Halses mit verschlossenen und offenen Poren um das Additiv eines zertifizierten, antibakteriellen Lackes mit Nanoteilchen von Silber.

Diese sind in der Lage, sich an die Proteine der Mikroorganismen zu binden und sie somit zuverlässig zu vernichten. Der Lack enthält darüber hinaus keine gefährlichen, chemischen Stoffe, was ihn antiallergen und besonders schonend gegenüber der Haut macht.

Die Zusammensetzung des neuen antibakteriellen Lacks hat neben dem Schutz der Gesundheit des Spielers auch positiven Einfluss auf den Spielkomfort. Die Satin-Oberfläche mit noch feinerer Körnung und geringerem Haftvermögen verringert die Reibung der Hand bei ihrem Gleiten über den Hals und ermöglicht so ein schnelleres und präziseres Spiel.

„Als wir uns unlängst der Frage möglicher Methoden der Verbesserung der Oberfläche der Gitarrenhälse widmeten, hauptsächlich mit dem Ziel einer noch glatteren Oberfläche für ein schnelleres Spiel, beschlossen wir, zugleich die Möglichkeit der Gewährleistung einer höheren Sicherheit unserer Instrumente für den Spieler zu erwägen. Diese Überlegungen entstanden natürlich im Zuge der Covid-Pandemie“, erklärt Petr Furch, CEO Furch Guitars. „Bei den meisten Techniken des Spiels ist es gerade die Rückseite des Halses, wo die Berührung der Haut und der Gitarrenoberfläche am häufigsten erfolgt. Die Kontaktfläche beträgt bei einem Akkord bis zu 50 cm2. Die bei dieser Berührung übertragenen Bakterien werden durch unseren Lack binnen weniger Sekunden eliminiert.“

Der neue antibakterielle Lack gehört nunmehr zum Standard aller akustischen Gitarren Furch mit der Produktionsnummer 95 787 und höher.

 

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen Magazin das musikinstrument

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Sonderhefte

das musikinstrument Magazin - Sonderhefte

Download als E-Paper

das musikintrument Jahresausgaben

das musikinstrument Magazin - Akutelle Ausgabe