Reverb meldet Rekord-Quartal für Verkäufer

Reverb in den USA meldet für das erste Quartal 2021 einen Anstieg der Bruttowarenverkäufe um fast 50 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Ein neuer Rekord.

Reverb LogoDas Unternehmen führt das anhaltende Wachstum auf eine Kombination aus der zunehmenden Vorliebe der Verbraucher für Online-Shopping und den jüngsten Investitionen von Reverb in Verkäufer-Tools und Marketing zurück, um die Artikel der Verkäufer mehr Käufern online zu präsentieren.

„Es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt Musikinstrumente online zu verkaufen, da Musikequipment in fast jeder Kategorie sehr gefragt ist und sich schnell verkauft. Jetzt, wo die Verbraucher aus erster Hand erfahren haben, wie einfach und vorteilhaft es ist, Musikinstrumente online zu kaufen, gehen wir davon aus, dass sie dies auch weiterhin tun werden“, sagt David Mandelbrot, CEO von Reverb. „Unser Team ist begeistert von dem Erfolg, den unsere Verkäufer gerade erleben, und das hat uns nur noch mehr darin bestärkt, Verkäufertools, Marketingkampagnen und mehr bereitzustellen, damit jeder, der online nach neuen oder gebrauchten Musikinstrumenten sucht, das perfekte Instrument in unserer Verkäufer-Community findet.“

Verbraucher wendeten sich weiterhin an Reverb-Verkäufer, um Waren zu finden, die anderswo nur begrenzt verfügbar oder vergriffen sind. In den ersten drei Monaten des Jahres waren gitarrenbezogene Kategorien - Akustikgitarren, E-Gitarren, Zubehör und mehr - weiterhin beliebt. Tatsächlich verzeichnete Reverb im ersten Quartal mehr Suchanfragen nach E-Gitarren als in der Weihnachtszeit, und Effektpedale waren auf der Plattform laut Reverb so beliebt wie nie zuvor.

Pro-Audio-Geräte sind weiterhin sehr gefragt, ebenso wie neue analoge und digitale Synthesizer. Die Nachfrage und die Preise für Vintage-Synthesizer und -Keyboards steigen weiter. So sei beispielsweise der Durchschnittspreis für den beliebten Roland Juno-106 im Jahr 2021 um 15-20 Prozent gestiegen. In vielen Kategorien würden gebrauchte Geräte näher am Originalpreis desselben Artikels in brandneuem Zustand bewertet. Tatsächlich stieg der durchschnittliche Verkaufspreis für gebrauchte Geräte im ersten Quartal um 13 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Tags: Corona, Reverb

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen Magazin das musikinstrument

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Sonderhefte

das musikinstrument Magazin - Sonderhefte

Download als E-Paper

das musikintrument Jahresausgaben

das musikinstrument Magazin - Akutelle Ausgabe