Steingraeber gibt Veranstaltungsprogramm bekannt

2021 soll ein Jahr des Wiederaufblühens der Kultur werden, erklärt die Klaviermanufaktur Steingraeber Bayreuth und gibt das Veranstaltungsprogramm der Kulturveranstaltungen im Steingraeberhaus bekannt. Im März soll es losgehen.

Steingraeber gibt Veranstaltungsprogramm bekannt88 Veranstaltungen kündigt Steingraeber in seiner neuen "PianoTime", dem Jahreskalender für Kulturveranstaltungen 2021/2022 im Steingraeber Haus Bayreuth, an. Man ist offensichtlich voller Optimismus und glaubt an die baldige Rückkehr zum kulturellen Live-Erlebnis.

Ein Frühlings-Jazzfestival wird es unter dem Namen piJAZZo geben - vom Bayreuther Jazzforum als Open Air im Steingraeber Hoftheater in der Himmelfahrtswoche geplant - und ein Lisztfestival findet im November statt. Dieses wird vom Kulturreferat der Stadt Bayreuth im Rahmen des großen Franz Liszt Klavierwettbewerbs Weimar-Bayreuth aus der Taufe gehoben: Nike Wagner eröffnet mit einem Vortrag diese neue Festspielwoche am 1. November im Steingraeber Kammermusiksaal.

Das Steingraeber Veranstaltungsprogramm beginnt im März 2021. Drei große Ausstellungen werden 2021 drei großen Komponisten gewidmet sein: zunächst dem zeitweiligen „Halb-Bayreuther“ Engelbert Humperdinck zum 100. Todestag, er komponierte seine Oper "Hänsel und Gretel" am eigenen Steingraeber Kammerkonzertflügel. Siegfried Wagner wird mit seinem „Krieg&Frieden“-Thema, der Oper Friedensengel, in einer kommentierenden Ausstellung zur live-Opernproduktion auf der Kulturbühne im Reichshof zu sehen sein.

Und Franz Liszt wird mit einer Dauerausstellung besonders geehrt: „Franz Liszt in der Photographie seiner Zeit - Sammlung Ernst Burger im Steingraeber Haus Bayreuth“. 2020 konnte Steingraeber diese weltweit größte Sammlung von Originalfotografien für die Erweiterung des Steingraeber Klaviermuseums erwerben; die historischen Einzelstücke sind zum Teil mit Liszts Widmungen und Kommentaren versehen.

Das Steingraeber Hoftheater wurde 2020 als Open Air bespielt. 2021 wird es entweder klassisch mit Tribüne aufgebaut oder wieder als zweiseitig offene „Hygieneversion“. Die Studiobühne bringt mit Autor und Regisseur Uwe Hoppe - passend zum Grünen Hügel - ein neues Stück heraus:   „Flieg, Holländer, flieg!“ frei nach Richard Wagner. Premiere wird am 17. Juli sein, dreizehn weitere Aufführungen folgen.

40 Konzerte werden im Kammermusiksaal angeboten. Mit Hygienekonzept und idealer Klimatisierung fanden dort bei den Konzerten zwischen Juli und Oktober 2020 immerhin jeweils bis zu 42 Besucher Platz. Und genauso wird es ab März zunächst weitergehen bis dann - hoffentlich! - im Sommer wieder mehr Plätze zur Verfügung stehen werden. Hinzu kommen 28 Einführungsvorträge zu den Festspielen, die selbst dann stattfinden werden, sollte der Rokokosaal im August aufgrund geringer Abstände noch nicht bespielbar sein: als Reserve würde Hans Martin Gräbner die alte Tradition der Steingraeber Fabrikkonzerte wiederbeleben und den klimatisierten Intoniersaal der Manufaktur im Dammwäldchen bespielen.

Das neue Programm bietet wieder Stummfilme mit Live-Klavier, Erlebnisführungen durch die Klaviermanufaktur, die große Serie „Junge Meisterpianisten“ bis hin zu spektakulären Ereignissen wie einem Konzert für zwei Konzertflügel und zwei Schlagzeuger im Kammermusiksaal am 7. Dezember.

Die neue PIANOTIME kann unter steingraeber.de/veranstaltungen heruntergeladen werden.

 

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen Magazin das musikinstrument

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Sonderhefte

das musikinstrument Magazin - Sonderhefte

Download als E-Paper

das musikintrument Jahresausgaben

das musikinstrument Magazin - Akutelle Ausgabe