• Startseite
  • NEWS
  • Trotz Pandemie-Entwicklung: ISE hält an Juni-Termin in Barcelona fest

Trotz Pandemie-Entwicklung: ISE hält an Juni-Termin in Barcelona fest

Nach der Ankündigung, dass die InfoComm 2021 nun im Oktober 2021 in Orlando stattfinden wird, hat ISE Managing Director Mike Blackman in einem Statement mitgeteilt, dass die ISE an ihrem Termin vom 1. bis 4. Juni festhält.

Trotz Pandemie-Entwicklung: ISE hält an Juni-Termin in Barcelona festDie ISE hält weiter am Termin für ihre Premiere am neuen Standort in Barcelona fest. Das Auswärtige Amt stuft Spanien derzeit als Hochinzidenzgebiet ein und hat eine Reiswarnung ausgesprochen. Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt in Spanien derzeit (Stand 08.02. laut Statista) bei 422,2. Das ist der fünfhöchste gemeldete Wert in Europa. In Deutschland liegt der Wert im Mittel bei 78,1. In Barcelona selbst liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 174. Den höchsten Inzidenzwert unter den deutschen Bundesländern hat laut RKI derzeit Thüringen mit 138.

Trotz der Zahlen glaubt Mike Blackman an eine rasche Rückkehr zur Normalität: „Wir sind uns bewusst, dass es weiterhin Herausforderungen geben wird, aber wir stehen in Kontakt mit der Regierung und den zuständigen Gesundheitsbehörden, um die Situation ständig zu überwachen. Keiner von uns kann vorhersagen, wie die Situation im Juni aussehen wird, aber wir sind zuversichtlich, dass wir im zweiten Quartal 2021 eine Rückkehr zu einer neuen "Normalität" erleben werden, bei der Impfstoffe in vielen Ländern der Welt schnell geliefert werden.“

Eine Entscheidung über eine Absage der physischen Messe soll bis zum 1. März fallen: „Wir verstehen, dass unsere Aussteller und Partner Verpflichtungen eingehen müssen, die Kosten verursachen, und wir möchten sie nicht unnötig belasten. Aus diesem Grund werden wir diese Entscheidung bis zum 1. März treffen, falls die Umstände unsere Fähigkeit beeinträchtigen, eine Präsenzveranstaltung durchzuführen, und wir gezwungen sind, dieses Element der ISE abzusagen.“

Im Angesicht der aktuellen Situation ist die Durchführung einer physischen Messe äußerst kritisch zu sehen. Bei aller Sehnsucht nach physischen Branchenveranstaltungen sollte die Gesundheit der Menschen im Vordergrund stehen und der Verbreitung des Virus nicht durch internationale Großevents weiter Vorschub geleistet werden. Die Prolight + Sound in Frankfurt hat ihre physische Veranstaltung für dieses Jahr bereits abgesagt.

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen Magazin das musikinstrument

Printausgabe & E-Paper

das musikinstrument Sonderhefte

das musikinstrument Magazin - Sonderhefte

Download als E-Paper

das musikintrument Jahresausgaben

das musikinstrument Magazin - Akutelle Ausgabe